Was wir machen

Unsere Ziele

Gesundheitsversorgung muss unabhängig vom Aufenthaltsstatus allen zugänglich sein. Dieser Anspruch ist Teil der Grundrechte eines jeden Menschen. In Deutschland aber ist das Recht auf Gesundheitsversorgung für Illegalisierte nur schwer durchzusetzen, da der Gang zu Ärzt:innen durch die bestehende Ausländergesetzgebung schnell in Abschiebegewahrsam enden kann.

Wir versuchen durch unsere Arbeit die Lebensrealität von Illegalisierten in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen und menschliche Notlagen zu mindern.

xxx Eingehen auf andere Gruppen. xx Konkrete Ziele. xx Gesetze die dies tangieren. xx Gleich behandeln. xx

Deswegen ist unser langfristiges politisches Ziel die Abschaffung von Sondergesetzen für Migrierte und Geflüchtete, sowie deren Eingliederung in die medizinische Regelversorgung.

Konkrete Hilfe

In einem Beratungsgespräch wird festgestellt, bei welchen Fachkräften die Behandlung erfolgen sollte.

Auf dieser Basis erfolgt die Weiterleitung an Ärzt:innen, Hebammen, Psycholog:innen usw. Ohne deren Unterstützung wäre eine minimale medizinische Versorgung nicht möglich.

Medinetz macht die Termine und hält sich bei den Vermittlungen an die vorher getroffenen Absprachen über die Anzahl der kostenlosen Behandlungen. Beim ersten Termin werden unsere Klient:innen grundsätzlich von einer Person unseres Teams begleitet. Bei Sprachbarrieren stehen uns Dolmetscher:innen zur Verfügung.

Anfallende Kosten wie z.B durch Laboruntersuchungen oder Medikamente werden ggf. durch den Verein getragen.

Teilweise kommen uns Kooperationspartner wie medizinische Labore und Praxen finanziell entgegen.

Bei schweren und chronischen Erkrankungen, die einer Krankenhausbehandlung bedürfen, versuchen wir zusammen mit den behandelnden Ärzt:innen eine Lösung zu finden. Hierbei stoßen wir jedoch häufig an unsere Grenzen.

Alle beteiligten Personen unterstellen sich der Schweigepflicht und vermitteln, wenn gewünscht, auch anonymisiert. Wir halten Kontakt mit Beratungsstellen, um auch bei rechtlichen und sozialen Fragen weitervermitteln zu können. Ziel der Beratung soll auch immer ein „Clearing“, also die Vermittlung der Klient:innen in eine Krankenversicherung, sein.